Eine Reise durch die kalte Jahreszeit

Liebe Eltern,

Eine Reise durch die kalte Jahreszeit

Oder

Wie wir mit den Kindern im Kindergarten St. Martin und die Adventszeit erleben…

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kälter. Die Sonne hat nicht mehr so viel Kraft und die Blätter sind fast gänzlich von den Zweigen abgefallen. Sie bedecken den Boden und wie herrlich rascheln diese wenn die Kinder an St. Martin mit ihren selbstgebastelten Laternen hindurch laufen. Dieses Jahr war alles anders an St. Martin. Jede Gruppe hat für sich ein eigenes St. Martinfest gefeiert. Einige Gruppen waren mit den Laternen unterwegs und haben es sich zu Punsch, Kaba, Wegmann und Rollenspiel in der Natur gemütlich gemacht, andere sind bei besinnlichem Kerzenschein und Geschichten im Kindergarten geblieben. Das Teilen mit jemand anderen und das sich sorgen um die, die Hilfe brauchen, war ein Großer Teil der Botschaft an die Kinder, den sie in der kleine Gemeinschaft intensiv erlebt haben.

Und schon beginnt die Adventszeit, in der die Kinder durch das besondere Wettergeschehen, sowie  durch die Aktionen im Kindergarten, besinnliche und innehaltende Momente erfahren sollen. Die Vorfreude auf den Nikolaus und dann schon bald auf Weihnachten, sowie das Öffnen des Adventskalenders, ist ein kindlicher Zauber, den die Erzieherinnen mit verschiedenen Angeboten unterstreichen. Jede Gruppe gestaltet einen Adventskalender und jedes Kind darf ihn einmal öffnen. Ob in dem Kalender Sprüche, Geschichten, Spiele oder Aktionen enthalten sind, das bleibt für jedes Kind spannend.  Ebenso zünden wir jede Woche, um die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen, eine neue Kerze am Adventskranz an.  Und die Kinder wissen, wenn die Vierte Kerze brennt, dann ist es soweit.

Durch die Adventszeit finden in der einen Gruppe gebastelte Werke ihren Weg an den Tannenbaum, in der anderen kommt ein Wichtel zu Besuch. Generell wird in dieser Zeit viel gebastelt und gewerkelt.  Alte und neue Lieder begleiten die Kinder durch die Tage, die Weihnachtsgeschichte wird gelesen, erzählt, gespielt und gesungen. Vielleicht auch geträumt. Der Nikolaus kann in diesem Jahr leider nicht persönlich erscheinen, aber er sammelt von jedem Kind einen Strumpf ein. Diesen befüllt er mit einer kleinen Überraschung und hängt ihn wieder im Gruppenzimmer auf. Seine Geschichte dürfen dieses  Jahr die Erzieherinnen erzählen. Vielleicht bei einem gemeinsamen Nikolausfrühstück.

Bald  gestalten die Kinder mit den Erzieherinnen  das Fenster mit winterlichen und weihnachtlichen Motiven.  Fingerspiele, Rollenspiele und Theater zur religiösen Thematik sowie zur Jahreszeit begleiten die Kinder ebenso, wie der von jeder Gruppe individuell gestaltete Adventsweg. Auf diesem gehen Maria, Josef und der Esel jeden Tag ein Stückchen weiter, bis sie in Bethlehem am Stall angekommen sind. Dort wird dann, eingebettet in eine kleine, gruppeninterne Feier, das Jesuskind geboren. Nun ist allen klar, Weihnachten ist da. Mit vielen Erinnerungen gehen die Kinder nun in die Weihnachtsferien.

Wir wünschen allen Familien ein besinnliches Weihnachtsfest. Genießen Sie die Ferien und kommen Sie gut in das neue Jahr.

Am 07.01.2021  begrüßen wir Ihre Kinder und Sie wieder bei uns im Kindergarten.

Das Team des evangelischen Kindergarten Friesenheim