Feuerwehrübung

Die Feuerwehr war da.

Am 04.05.2019 um 17.00 Uhr fand im Evangelischen Kindergarten in Friesenheim eine Feuerwehrübung statt.

Zu Beginn sammelten sich die Erzieherinnen, die Kinder und deren Eltern und einige Interessierte vor dem Gebäude. Die Übung wurde so gestaltet, als wäre Kindergartenbetrieb und die Kinder bewiesen, während sie warteten, große Geduld und Begeisterung in dem spannenden Trubel.

Dann war es endlich soweit. Die Rauchmaschine der Feuerwehr löste die Feuermelder aus und es kam zum Alarm. Laut piepsten die Geräte und manches Kind hielt sich die Ohren zu. Ganz geordnet kamen die Kinder mit ihren Erzieherinnen aus dem Kindergarten und versammelten sich, an den Eltern vorbei, auf dem gegenüberliegenden Parkplatz des Geländes. Schon brausten mit lauten Sirenen und Blaulicht zwei große Löschfahrzeuge und ein Begleitfahrzeug der Feuerwehr an. Die Kinderaugen strahlten und die 22 Feuerwehrmänner sprangen heraus und fingen an, die Situation zu erfassen und zu sichern. Sie rollten nach Konzept die Schläuche aus und nach kurzer Zeit hieß es „Wasser marsch“. Zeitgleich suchten andere Mannschaftsmitglieder nach vermissten und eventuell verletzten Personen im Gebäude. Mit Atemschutzmasken geschützt, bargen sie eine verletzte Person. Die Kinder kamen aus dem Staunen und Fragen gar nicht mehr heraus, alles war so spannend und real.

Nach ca. 28 Minuten war der Einsatz erfolgreich angeschlossen. Alle Feuerwehrleute hatten großes Können und Professionalität bewiesen. Die ganze Übung war ohne Hektik und zügig abgelaufen.

Gegen Ende versammelte sich die gesamte Feuerwehr, samt Kommandant Thomas Manach, welcher einige Lob- und Dankesworte für die Beteiligten aussprach.
Abteilungskommandant Timo Tscheschlog fasste den Übungsablauf noch einmal kurz in Worte.
Anschließend bedankte sich Abteilungskommandant Fabian Steppacher bei allen Beteiligten, besonders beim Evangelischen Kindergarten, der den Übungsort zur Verfügung gestellt hatte. Alle Übungsziele wurden ohne Zwischenfälle und in Rekordzeit erreicht.
Kindergartenleiterin Annick Ohnemus richtete dankende Worte an alle Menschen vor Ort, so eine Übung sei immens wichtig als Prävention für den Ernstfall.
Schlussendlich gab es noch ein Abschlussfoto der Kameraden und natürlich auch ein Foto mit der Feuerwehr und den strahlenden Kindern.
Ein rundum gelungener Einsatz kam zum Ende.

Nach dem öffentlichen Teil, wurde das Kindergartenteam noch von Herrn Tscheschlog im Detail über zu beachtende Maßnahmen im Ernstfall instruiert.

Ein Hoch auf die Feuerwehr.